Bei Kindern und Jugend­lichen stehen oftmals die Zähne und der Kiefer nicht richtig in Beziehung zueinander. Wenn die normale Kau­ und Schluckfunktion be­einträchtigt ist, kann das lang­fristig dazu führen, dass die Kiefer­gelenke, die Zähne und der Zahn­halte­apparat dauerhaft geschädigt werden.

Normaler­weise kommen Kinder ungefähr ab dem 8. bis 10. Lebens­jahr zum ersten Beratungs­gespräch in die Praxis. Dies ist ein guter Zeit­punkt, da in diesem Alter im Regel­fall der Zahn­wechsel im Seiten­zahn­gebiet ein­setzt und das Kiefer­wachstum noch nicht ab­geschlossen ist.

Eine aktive Behandlung ist zu diesem Zeitpunkt nur bei bedeutenden funktionellen Störungen notwendig. Zwischenzeitlich wird die Gebissentwicklung sorgfältig überwacht.

Meistens werden Behandlungen im Teenage-Alter durchgeführt; erst dann wenn alle bestehenden Probleme bekannt sind und auch gelöst werden können. In der Regel möglichst spät, um die Behandlungsdauer möglichst kurz zu halten.

Gerne beraten wir Sie und Ihr Kind bei einem persönlichen und
unverbindlichen ersten Termin

Damit Sie und Ihr Kind entspannt zu uns kommen können, möchten wir Ihnen den Ablauf der ersten Konsultation kurz erläutern. Ziel einer kieferorthopädischen Behandlung ist das Erreichen einer funktionell stimmigen Gebisssituation zur Verhinderung späterer Probleme. Wir beurteilen, ob eine Behandlungsnotwendigkeit besteht, jetzt oder zu einem späteren Zeitpunkt. Es ist gut, wenn Ihr Kind weiss, dass wir jetzt «nur mal» die Zähne anschauen.

Ist der Zeitpunkt für eine Behandlung gekommen, planen wir die Erstellung der dazu notwendigen Unterlagen. Die Photos, Röntgenbilder und Abdrücke werden digitalisiert und mit modernsten, technologisch hochstehenden Geräten angefertigt.
In der folgenden Sitzung informieren und beraten wir Sie und Ihr Kind über die vorhandenen Zahn- und Kiefer-Fehlstellung und wir besprechen die verschiedenen Behandlungsoptionen, die auf die Bedürfnisse Ihres Kindes optimal angepasst sind. Selbstverständlich erhalten Sie zu diesem Zeitpunkt ebenfalls eine genaue Übersicht der Kosten.

Zusammen mit Ihnen und Ihrem Kind
evaluieren wir die optimale Behandlungsmethode

Funktionskieferorthopädische Apparaturen
Abnehmbare oder Funktionskieferorthopädische Apparaturen
Metall- oder Keramickbrackets
Festsitzende Therapien mit Metall- oder Keramickbrackets («Plättlispange»)
Invisalign
Unsichtbare Behandlungen mit Invisalign

>> mehr erfahren zu unsichtbaren Korrekturen